Das Montageset des SEGO Einbaukastens

 



Der fertig montierte Einbaukasten

 

 



In den Einbaukasten lässt sich final die Tür schieben 

Der Einbaukasten der SEGO Schiebetürsysteme bietet unterschiedlichste Vorteile: Er ist aus verzinktem Stahlblech gefertigt sowie stabil, robust und widerstandsfähig. Zudem ist unser Einbaukasten modular aufgebaut und lässt sich so kundenspezifisch an jede Raumsituation anpassen. Zubehör lässt sich jederzeit nachbestellen. Diese Eigenschaften machen die SEGO Schiebetürsysteme zu einer zukunftssicheren und preiswerten Investition, die sich auch langfristig in jedem Fall rechnet.

 

 



In die hier abgebildete Ausnehmung der Laufschiene des SEGO Schiebetürsystems werden später die Rollwägen für die Schiebetür eingeführt.  

 

 

 

Um die Laufschiene am Sturz zu verdübeln, ist diese mit zwei Löchern vorgerichtet. Damit ist ein stabiler und zuverlässiger Halt gesichert. 

 

In die hier abgebildete Ausnehmung der Laufschiene des SEGO Schiebetürsystems werden später die Rollwägen für die Schiebetür eingeführt.  

 

Das Schutzblech ist bei den Verputzarbeiten für die Stabilisierung des Einbaukastens erforderlich. Es wird erst beim Einbau der Schiebetür entfernt.  

 

Das System ist mit einer Montageleiste vorgerichtet. Damit kann jede Schiebetürzarge eingebaut werden. Als Montagehilfe liegen Elepartverbinder bei. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am SEGO Schiebetür Einbaukasten sind mehrere Locheisen befestigt. Mit diesen wird das Element am Mauerwerk, Sturz und Boden zusätzlich befestigt.

 

Um das Element auf die richtige Einbauhöhe zu fixieren, ist eine entsprechende Meterrißmarkierung als Vorgabe für die endgültige Fußbodenhöhe vorhanden. 

 

Das Zubehör zur Montage der Holztür ist sicher im Einbaukasten verstaut. Zur Montage einer Glastür wird auf Bestellung zusätzlich weiteres Sonderzubehör geliefert.